Redensarten Ehe

Hinweis:

Neue Beiträge mit Anregungen & Ideen auf: aktivierungen.blogspot.de 

Liste


Heirat ins Blut, tut selten gut.
Der sitzt im Fegfeuer heiß genug, der mit einem bösen Weib zieht am Pflug.
Die erste Frau scheuert die Bank, die zweite setzt sich drauf.
In der Ehe muß jede Frau einige Dinge lernen, die sie schon kann.
Was sich zweiet, das dreiet sich gern.
Gezwungene Ehe – des Herzens Wehe!
Ehen werden im Himmel geschlossen.
Eine Ehe ohne Kinder ist eine Welt ohne Sonne.
Gut gefrühstückt, spürt man den ganzen Tag. Gut geschlachtet, das ganze Jahr. Gut geheiratet, das ganze Leben.
Was sich haben soll, das kriegt sich auch.
Wär' auch dein Haus so groß wie der Rhein, g'hört doch nur ein Herr und eine Frau hinein.
Aus vier Augen sieht sich die Welt viel heiterer an als aus zweien.
Eine glückliche Ehe und Kinder sind wie ein Regenbogen, der uns die Bürgschaft der Versöhnung nach der Sindflut von Verwilderung und Liebesmangel gibt.
Der Ehestand ist ein Wehestand, Wenn du wählst mit Unverstand; Wählst du gut, so ist gewiß, Dir ein irdisch Paradies.
Der Mann macht die Frau, die Frau den Mann.
Teilt sich das Bett, so scheiden sich die Herzen.
Nachts im Bett, ist alles wett, d.h. wieder in Ordnung
Brautstand ist Gras, Ehestand Heu.
Für einen Bräutigam ist gut Bürge sein.
Ist die Decke über dem Kopf, so sind beide Eheleute gleich.
Der Ehestand ist ein Hühnerhaus, der eine will hinein, der andre will hinaus.
Der Ehestand ist der heiligste Orden.
Aus dem Ehebett soll man nicht schwatzen.
Wer entbehrt der Ehe, lebt weder wohl noch wehe.
Soll die Ehe lang bestahn, sei blind das Weib und taub der Mann!
In der Ehe mag kein Frieden sein, regiert darin das Dein und Mein.
Es ist kein Eh' ohne ein Weh.
Liebe und Ehe sind voll Honig und Wehe.
Liebe leiht Flügel; es sind aber wächserne, die an der Fackel der Ehe schmelzen.
Selbst eine gute Ehe ist Bußzeit.
Zur Haushaltung gehören vier Pfennig: ein Notpfennig, ein Sparpfennig, ein Zehrpfennig und ein Ehrpfennig.
Ein Mann und ein Weib, zwei Seelen und ein Leib.
Ist Geld die Braut, so wird die Ehe selten gut.
Die Ehen werden im Himmel geschlossen, die Torheiten auf der Erde gemacht.
Die Rosen die Liebe verblühen im Sommer, die Dornen des Ehestandes überwintern.
Die Ehe ist Himmel und Hölle.

 


Link Hinweise:



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!